Banner

 My homepage is about my travels. I hope you enjoy my pictures and some information. Maybe it inspires you a bit!

THÜRINGEN
ThüringenWappen


Schlossruine Berga
Burg Gleichen
Jagdschloss Hummelshain
Muehlburg
Schloss Roschütz
Schloss Saalf
Ruine Scharfenburg
Schloss Tannenfed
Wachsenburg
Wartburg

Wartburg

Sie wurde um 1067 von Ludwig dem Springer gegründet und gehört seit 1999 zum UNESCO-Weltkulturerbe.
One of the famous people who lived here was St. Elisabeth. She was sent to Wartburg from Hungary by age four by he parents. She was raised to become consort of Landgrave Ludwig IV of Thuringia. From 1211 to 1228, she lived in the castle and was renowned for her charitable work. In 1221, Elisabeth married Ludwig. In 1227, Ludwig died on the Crusade and she followed her confessor Father Konrad to Marburg. Elisabeth died there in 1231 at the age of 24 and was canonized as a saint of the Roman Catholic Church just five years after her death.
The other famous person who lived here was MARTIN LUTHER. Actually the current german language was made up by Luthere here on Wartburg!!!
He stayed here from May 1521 to March 1522, under the name of Junker Jörg (the Knight George), after he had been taken there for his safety at the request of Frederick the Wise following his excommunication by Pope Leo X and his refusal to recant at the Diet of Worms. It was during this period that Luther translated the New Testament from Ancient Greek into German in just ten weeks.Luther's was not the first German translation of the Bible but it quickly became the most well known and most widely circulated.

D Thüringen Wartburg 01

D Thüringen Wartburg 02

D Thüringen Wartburg 03

D Thüringen Wartburg 04

D Thüringen Wartburg 05

D Thüringen Wartburg 06

D Thüringen Wartburg 07

D Thüringen Wartburg 08

D Thüringen Wartburg 09

Ritterbad
D Thüringen Wartburg 10

D Thüringen Wartburg 12

D Thüringen Wartburg 11

Kapitelle
D Thüringen Wartburg 13

Grabplatten Links Ludwig der Springer († 1123) Kopie
Ludwig verlegte den Sitz seines Hauses auf die Wartburg. Die dominante Lage des Burgberges sowie der Name lassen vermuten, dass bereits vor der Gruendung der Feudalburg eine Befestigung oder ein Beobachtungspunkt auf dem Berg bestand. Die Gründungssage erwaehnt die Schwurschwerter der Wartburg. Dieser Sage nach soll Ludwig der Springer mit den Worten „Wart! Berg, du sollst mir eine Burg werden!“ die Gründung der Wartburg verkündet haben.
Rechts: Ludwig II. Der Eiserne, 1128-1172 - Kopie

D Thüringen Wartburg 14

Schild und Schwert Konrads von Thueringen, (1206/07-1240), Hochmeister des Deutschen Ordens  Kopie
D Thüringen Wartburg 15

Speisesaal,
D Thüringen Wartburg 16

In diesem Saal wird an der Decke die Geschichte Elisabeths in Malereien wiedergegeben.
D Thüringen Wartburg 17

D Thüringen Wartburg 18

D Thüringen Wartburg 19

D Thüringen Wartburg 20

D Thüringen Wartburg 21

D Thüringen Wartburg 22

Elisabeth verabschiedet sich zum letzten Mal von ihrem geliebten Ludwig. Von diesem dritten Kreuzzug kommt er nicht wieder.
D Thüringen Wartburg 23

Aufgrund des Todes von Ludwig verlaesst Elisabeth die Burg. Sie will keine Landgraefin mehr sein. Auf diesem Bild ist ein Kind zu viel abgebildet.
D Thüringen Wartburg 24

D Thüringen Wartburg 25

Das Bild in der rechten Ecke des Fensters wurde vom Maler nicht mehr fertiggestellt, da dieser verstarb.
D Thüringen Wartburg 26

D Thüringen Wartburg 27

D Thüringen Wartburg 28

D Thüringen Wartburg 29

Dieser Saal wird immer noch genutzt vor allem fuer eine jaehrliche Auffuehrung.
D Thüringen Wartburg 30

D Thüringen Wartburg 31

D Thüringen Wartburg 32    D Thüringen Wartburg 33

D Thüringen Wartburg 34

D Thüringen Wartburg 35

D Thüringen Wartburg 36

D Thüringen Wartburg 37

Raeume von Martin Luther

D Thüringen Wartburg 38

D Thüringen Wartburg 39

D Thüringen Wartburg 40

D Thüringen Wartburg 41

go to next page