Banner2

 My homepage is about my travels. I hope you enjoy my pictures and some information. Maybe it inspires you a bit!

Ich komme an der Henderson Swamp vorbei. Man fährt hier über eine tolle Brücke. Auf der I-10 East fahre ich noch auf die 641 Süd ab. Hier werde ich mir die Plantage ansehen. Ich entscheide mich doch fuer die touristischere von den dreien, die Oak Alley Plantation. Die sogenannte Laura Plantage soll die bessere sein, da sie nicht touristisch aufgemacht ist und noch immer das (!) Original sei. Des weiteren findet man hier auch die St. Joseph Plantation. Die Plantage wurde von Jacques T. Roman von 1837-1839 erbaut. Die Eichen sollen 100 Jahre älter als das Haupthaus sein.
Passing Henderson Swamp and driving over a great bridge. Going from I-10 East on 641 South. I am going to visit the Plantation. There are three, but I am deciding on going to Oak Alley Plantation though touristy. If you are looking for a more original Plantation then the Laura Plantation might be a good choice. The third one is St. Joseph Plantation.
Oak Alley was built from 1837-1839 by Jacques T. Roman. The Oaks are about 100 years older than the house.

Oak Alley Plantation, Ticket für die Tour des Hauses um 15 Uhr, Bezahlung mit AAA Karte wird es günstiger für mich als der eigentliche Eintrittspreis von USD 15.
I am buying a ticket for the tour of the house at 3 p.m. With use AAA card I pay a bit less than the ticket price of USD 15.

LA2Chicago 99

LA2Chicago 100

Unsere Tour Guide Lady, auch in einem alten südländischen Kleid (blau) gekleidet, führt uns in das Haus. Man wird gebeten nichts anzufassen und keine Fotos zu machen.  Ihr Akzent gibt mir eine harte Zeit. Ich muss gut zuhören, da ihr Dialekt teilweise schwer zu verstehen ist. Das was ich verstanden habe war, dass zuerst die 28 Eichen standen, dann kam das Gebäude.
Our tour guide is also dressed in a southern styled blue dress and leading us into the main house. She is asking us not to touch anything and that taken pictures is prohibited. Her strong southern accent gives me a hard time. I kinda do not understand much :-) 
14 auf der linken und 14 zur rechten Seite. Sie wurden von dem Landbesitzer selbst gepflanzt und so, dass sie Richtung Mississippi wachsen und man somit den Mississippi durch die Allee sehen kann. The 28 Oaks, 14 on each side, stood here first then the house. They were planted by the ground landlord in a way that they grow towards the Mississippi River so that the River is seen through them.

Das Land wurde später dann verkauft. Der neue junge Besitzer sah die Eichen (im 17. Jahrhundert und somit noch recht klein) und wollte hier am Ende der Oak Alley ein Haus für sich und seine Frau bauen. So entstand dann das Haupthaus, was ich heute besuche.
The land was sold later. The new young owner saw the oaks (that was in the 17th century and the oaks were still small) and decided to build a home for his wife and him.
Irgendwann ging das Haus und Land an eine andere Familie über. Ich glaube nicht, dass es die gleiche war. Der Ehemann und Vater blieb auf dem Land zurück, denn seine Frau hielt es mit den Kindern nicht mehr lange auf dem Land aus und ging wieder mit den Kindern zurück in die Stadt, um auch ihren sozialen Kontakten nachkommen zu können. Sie kamen aber in bestimmten Abständen zurück. Es war damals einfach zu heiß auf dem Land, um es hier im Sommer auszuhalten. Irgendwann hat man das Haus komplett verlassen. Niemand kümmerte sich eine zeitlang darum. Hier komme ich zu dem Punkt wo ich mich leider nicht mehr erinnern kann, ob das Haus vor der Übernahme der Familie verwahrlost war oder danach. Leider trieben die Rinder im Haus ihr Unwesen und ruinierten den schönen Holzboden und beschädigten andere Dinge. Der heutige Holzboden ist somit auch nicht mehr original. Auch das Treppengelände und die Treppe an sich mussten erneuert werden. Heute ist die alte Plantage (eher neu aufgemacht, da viel renoviert wurde) in Besitz eines Unternehmens. Auf dem Gelände gibt es neben einem Souvenir-Shop auch ein Restaurant. Das Restaurant schließt allerdings um 15 Uhr. Frühstück und Mittagessen wird hier serviert.
Die Tour hat 30 min. gedauert und ich war somit um 15.30 Uhr wieder auf mich gestellt und verlies die Plantage um 15.45 Uhr.
Sometimes later the house and land was sold to a family. The family man stayed here while his wife and children could not stand it here any longer and went back to town. His wife could not have any social contacts out here. The family came back from time to time. It was just too hot to stay here during summer time. One day they abandoned the house. Nobody took care of it for a long time. The cattle run over the place and destroyed a lot of the interior such as the wooden floor and the stairs. The today’s floor is therefore not original. They also had to replace the stairs. They did a lot of renovation so that not much is really original and is mantained by a company. You will find therefore a restaurant and a gift shop. The restaurant closes at 3 p.m. (serving breakfast and lunch). The tour only last 30 minutes. My tour ended at 3.30 pm. and left the plantation at 3.45 p.m.

Ich fahre nach New Orleans zu meinem nächsten Gastgeber. Ihr Name ist Camille. Sie ist allerdings erst um 17.30 Uhr zu Hause. Somit fuhr ich in New Orleans herum.
Driving to New Orleans to my host Camille . As she will be home after 5.30 p.m. I am deciding to go to the town. I am meeting Camille at 5.45 p.m.

09.06.2008, Montag / Monday, June 9, 2008
Ich bin um ca. 9 Uhr aufgestanden, hatte Frühstück und checkte noch meine E-Mails. Ich chattete noch mit einer Freundin und fuhr dann um 12.20 Uhr in die Stadt New Orleans Ich besuche das French Quarter. Vielleicht findet ihr hier etwas für euch:   http://www.tour-new-orleans.com/french_quarter_cemetery.htm Es gibt natürlich noch viele andere Angebote.
I got up at 9 am, had a breakfast, checked my mails and chatted online with a friend. I went to New Orleans at 12.20 pm for taking a tour to the grave yards.

Ich fahre nun zum French Quarter und laufe zum Voodoo Shop wo man sich für die gebuchte Führung treffen soll.

LA2Chicago 101

Ich kaufe mir für $ 20 ein Ticket für die 2-stündige Tour welche auch den berühmten Friedhof beinhaltet. Heute ist es wieder extrem warm, schon eher heiß. Unser Tour Guide namens Rene sieht schon wie eine nette Person aus, aber ihr Rock müsste wieder geflickt werden und ihr Tour Guide Shirt gewaschen. Ich hoffe nur für sie, daß sie das viele Geld, je Gruppe (2 Mal am Tag) schon sicherlich $ 400, nicht versäuft.
Buying a ticket for USD 20 for a 2 hour tour of the cemetery. Today it is extremely warm again, kinda hot. Rene, our tour guide, is nice and funny, but dressed poorly. Sorry to say, but she looks rather like an alcohol addict than a tour guide.
Um 13.15 Uhr laufen wir gen Friedhof. Allerdings laufen wir nicht sofort direkt hin, sondern stoppen immer wieder, was eine Stunde dauert. Sie erklärt uns vorab einige Dinge. Diese Stadt war nicht immer besiedelt; es war vorher ein Sumpf. Man wollte eine Siedlung schaffen, nur leider interessierte sich keiner für ein Sumpfgebiet als neuen Wohnort. Somit handelten sie was aus. Sie fragten Gefangene, ob sie das Gefängnis gegen das “schöne” New Orleans eintauschen wollten. Die Gefangenen wurden hinters Licht geführt indem sie sie einfach in Busse nach New Orleans brachten und dort aussetzten. Somit sind die Vorfahren von den heutigen Anwohnern Räuber, Mörder, Vergewaltiger und Prostituierte. Wenn man sich die Bourbon Street ansieht, dann kann man sehen wie weit das heutige New Orleans gekommen ist… (so der Tour Guide und wie recht sie hat)
Tour starts at 1.15 p.m. going towards the cemetery. The good thing is that on our way we get a lot of information about the area and stopping a few times to point some things out. New Orleans was a swamp. To get it populated they lure prisoners. They were asked if they would prefer New Orleans to the prison. But they did not know that New Orleans was not populated at all. The put the prisoners in buses and kicked them off in New Orleans, leaving them behind and to themselves. So the real bad part is that New Orleans started on those prisoners such as murderers, robbers, rapists and prostitutes. The tour guide: If you have a look at Bourbon Street you gonna see how far New Orleans came.
Kurz bevor wir die Straße zum Friedhof überqueren, fragt jemand aus der Gruppe, wer denn die Skulptur im Park zu unseren Linken sei.  Die Skulptur zeigte sich uns von hinten. Rene grinst und meint, dass sie dies immer gefragt werde. Sie wusste damals keine Antwort und lief daher rüber um auf die Plakette zu schauen. Da stand der Name und das er ein Held sei. Mehr stand da nicht. Somit gab sie den Namen in Google ein und da stand: “it is a statue in New Orleans. He is a hero”. So viel zum Internet als Informationsquelle
Just across the cemetery is a statue. One of the tourists asked Rene who that is. Rene just smiled and said that she was asked that all the time, but could not give an answer. The plaque only said the name of the hero, nothing else. If you search his name online it only says that it is a statue in New Orleans and that he was a hero. Kinda funny that nobody knows anything about him.

LA2Chicago 104

LA2Chicago 103

Das Grab war eine Filmlocation für “Easy Rider”. Die Hauptdarsteller, unter ihnen Jack Nicholson, Peter Fonda und Dennis Hopper haben hier echte Drogen genommen. Die Friedhofsverwaltung war nicht glücklich darüber und kurzerhand wurden zukünftige Filmdrehs untersagt. 
This grave was seen in the movie “Easy Rider”. The problem with that was that the main actors took real drugs and mad the cemetery management unhappy with that. Due to this it was from then forbidden to shoot movies.

LA2Chicago 105

Das Grab von “Marie Lavaeu”,  “Voodoo Königin”. Voodoo kam im 19. Jahrhundert aus Santo Domingo in die USA. Marie Lavaeu war die berühmteste von allen Voodoo Praktizierenden, aber anscheinend auch die meist gefürchteste.
Grave of “Marie Lavaeu” the Voodoo Queen. Voodoo came to the US from Santo Domingo in the 19th century. Marie Lavaeu was the most famous who practised voodoo and also the most redoubtable one.

LA2Chicago 106

Tour beendet um 15 Uhr. Rene begleitet noch die Touristen zurück zum French Quarter. Ich allerdings laufe direkt vom Friedhof zurück zu meinem Parkplatz. Der Parkplatz ist nämlich gleich um die Ecke vom Friedhof. Gegenüber vom Parkplatz gibt es die alte “Mortuary Chapel” gebaut in 1826 als eine Kirche für die Beerdigung von Opfern des Gelbfiebers. Die Kapelle ist die älteste noch bestehende in der Stadt. Heute dient die “Our Lady of Guadalupe” der Feuerwehr und Polizei von New Orleans als Kapelle.
Tour ended at 3 p.m. Rene was accompanying the tourists back to the French Quarter. But I left and went back to my car. Opposite of the cemetery is the old “Mortuary Chapel” built in 1826 as a church for burrying victims of the yellow fever. The chapelle is the oldest existing one in the town. Today, the “Our Lady of Guadalupe” serves as a chapel for the fire and police department.

LA2Chicago 107

LA2Chicago 108

LA2Chicago 109

LA2Chicago 102

Cathedral of St. Louis, King of France, Luis Penalver y Cardenas, der erste Bischof / the first bishop, 1793 - 1801
LA2Chicago 110

Dienstag, 10. Juni 2008  / Tuesday, June 10, 2008           back to index
Ich stehe leider schon um 8.33 Uhr auf. Ich muss mich für die Weiterfahrt fertigmachen. Bei mir ist alles ganz kurz getacktet. Meine Gastgeberin muss schon um 6 Uhr auf Arbeit sein. Sie ist für eine Organisation tätig. Sie bauen Häuser für die Opfer in New Orleans wieder auf. Ich fahre noch zu Whole Food Market um ein Sandwich für die Fahrt zu holen

Honey Island Swamp Tours, www.honeyislandswamp.com, 2250 Gause Boulevard East, Slidell, LA 70461, phone  (985) 641-1769
I had to get up at 8.33 am to get ready for leaving town. My host Camille had to get up for work already at 6 am. She is with a non profit organisation. She is in charge of building new homes for the Katrina victims. I am driving to Whole Foods to get breakfast for the road.

9:45 Uhr Fahrt nach Slidell. Die Swamp Tour soll um 11 Uhr anfangen. Ankunft 10:45 Uhr. Allerdings hetzt man mich etwas, da man die Tour schon vor der dem eigentlichen Start beginnen möchte. Ich bin die letzte die aufs kleine Boot kommt, aber ergattere ich mir den Platz neben dem Tour Guide/Fahrer. Gleich als wir losfahren wollten, fängt es stark an zu regnen.
9.45 am, drive to Slidel for the Swamp Tour at 11 am. Arrival at 10:45, tour starts earlier with heavy rain.

LA2Chicago 111

Wir mussten nach 30 Metern wieder umdrehen und stellten uns zum Schutz unter einem Blechdach. Hier packten wir eine Plane aus, die wir uns einfach über unseren Schoss legten.
We had to turn after not even 30 meters to take cover. The guide put out a plastic cover to put it over our labs.

LA2Chicago 112

LA2Chicago 113

Nach doch wenigen Minuten hörte es auf zu regnen. Es kühlte sich dank Regen ab, aber das bedeutet auch in der Regel, dass die Aligatoren nicht an die Wasseroberfläche kommen.
After just a little while the rain stopped. It was a little cool now but that is good for seeing the aligators.

LA2Chicago 115

Die Tour Guides locken aber die Aligatoren an mit Marshmellows und Würstchen, die sie einfach an Äste klemmen und über das Wasser halten.
The guide starts to attract the aligators with feeding them marshmallows and a sausage on the stick. Unbelievable how jumpy they get!

LA2Chicago 116

LA2Chicago 119

Zu Zeiten Katrina war der Sumpf bis zu 10 Fuß höher (siehe Foto unten; Baumstämme sind unten dunkler und zeigen somit den damaligen Wasserstand an).
During Katrina, the water level went up 10 meters! You can still see on the trees where the water was.

LA2Chicago 114

Leute mit Geld haben hier ihr Häuschen mit Bootshaus.
LA2Chicago 117

LA2Chicago 118

Um 12.50 Uhr ist schon wieder alles vorbei. Es war eine tolle Tour durch den Sumpf.
Fahrt über die I 12 nach Memphis. 385 Meilen, 6 ½ Stunden, ungefähre Ankunftszeit soll 19.29 Uhr sein. Ich betrete Mississippi State um 14.14 Uhr; Jackson City Limit um 15.23 Uhr und Tennessee um 18.34 Uhr. Ich nächtige heute im Motel 6, 210 S. Pauline Street, Memphis, Tel. 901-528-0650, für $ 50.
The tour ended at 12.50 pm. It was a great and fun tour. We saw some aligators. That was awesome :-) Driving via I 12 to Memphis, 385 miles, 6.5 hrs drive, arrival time should be 7.29 pm. Crossed the “border” to Mississippi State at 2.14 pm; Jackson City Limit at 3.23 pm and Tennessee at 6.34 pm. I am staying the night at Motel 6.

Mittwoch, 11. Juni 2008 / Wednesday, June 11, 2008

Graceland

LA2Chicago 120

Heute steht THE KING auf dem Programm. Ich fahre nach “Graceland”. Dank AAA wieder eine kleine Ersparnis beim Ticketkauf. Statt ca. $ 32, nur noch $ 28. Die Platinum Tour fängt um 9 Uhr an. Wir müssen in Schlange warten und bevor wir die Kopfhörer bekommen und in die Busse steigen können, will man noch ein Foto von uns machen. Kostenpunkt ca. $ 21. Ich lehne das nette Angebot ab. Zu sehen soll es Folgendes geben: Neben dem Haupthaus gibt es zu sehen das “Trophy Building”, “Racquetball Building” und “Exhibits, Pool & Meditation Garden”, “Automobile Museum”, “Costumes”, “Airplane” und auf einem anderen Gelände das “After Dark”.
Today, I am visiting the KING. Thanks to Triple A, I get the ticket cheaper - USD 28 instead USD 32. The Platinum Tour starts at 9 am - waiting in line, getting the headsets, then taking the shuttle. They want to take a pic of the group but for USD 21 it is way too expensive. We will see on the tour: main house, trophy building, racquetball building, exhibits, pool and Meditation Garden, automobile museum, costumes, airplane and the After Dark Exhibit.
Man fährt uns mit dem Bus über die Straße durch die berühmten Tore zum Haupthaus.

LA2Chicago 121

LA2Chicago 122

LA2Chicago 123

LA2Chicago 124

LA2Chicago 125

 LA2Chicago 126

Ich habe mir das Flugzeug angesehen, was sich aber nicht so lohnt wie auch “After Dark”. Beim letzteren gab es so gut wie nichts zu sehen. Die Platinum Tour beinhaltet alles. Ich bin kein Fan, aber wenn ich schon in Memphis bin, dann muss man sich auch mal Graceland angesehen haben, so dachte ich es mir.
As a non-fan I was not so impressed with the plane and the After Dark exhibit.

LA2Chicago 129

LA2Chicago 130

Sun Studio
706 Union Ave., Memphis, www.sunstudio.com, Tour $ 10.  Fahrt um 11.10 Uhr von Graceland nach “Sun Studio”. Driving to Sun Studio at 11.10 am.

Im Juli 1954 veröffentlichte Sun Records Elvis Presleys erste Aufnahme. Diese Platte und Elvis 'Tour, die auf dem Sun Label folgte, veränderten die Popmusik. Elvis entwickelte einen innovativen und anderen Sound, der Blues, Gospel und Country kombiniert. Diese Qualität machte Elvis innerhalb von zwei Jahren zu einer weltweiten Berühmtheit. Er fuhr fort, einer der berühmtesten und beliebtesten Entertainer in der Geschichte zu werden. Sun Records führte viele bekannte Menschen in allen Bereichen der Musik ein. Generationen von Musikern wurden von denjenigen, die hier aufgenommen wurden, und besonders von der Musik betroffen, die Elvis Presley bei Sun Records sang.
In July 1954, Sun Records released Elvis Presley’s first recording. That record and Elvis’ tour that followed on the Sun label, changed popular music. Elvis developed an innovative and different sound combining blues, gospel, and country. That quality made Elvis a worldwide celebrity within two years. He went on to become one of the most famous and beloved entertainers in history. Sun Records introduced many well known people in all fields of music. Generations of musicians have been affected by those who recorded here and especially by the music Elvis Presley first sang at Sun Records.

LA2Chicago 131

Hier betrat Elvis damals mit gerade 18 Jahren das Studio. Er sagte der Dame im Studio, Marion Keisker (Besitzer Sam Phillips war nicht da, den er treffen wollte), dass er einen Song für seine Mutter aufnehmen möchte. Allerdings wollte er damit eher einen Plattenvertrag ergattern. Zum Glück behielt das Studio eine Kopie des Songs. Marion Keisker spielte den Song dem Studiobesitzer vor, der aber nicht von Elvis allzu sehr begeistert war und ihn somit ablehnte. Elvis gab aber nicht auf und kam nach einem Jahr in das Studio zurück und musste sich beweisen. Erst nachdem er einen etwas anderen Song spielte, kam beim Studiobesitzer Interesse auf.
Elvis entered Sun Studio at age of 18. He approached first the secretary named Marion Keisker to ask for Sam Phillips the owner of Sun Studio. Elvis wanted to record a song. He tried to get a record deal with it. But Sam Phillips was not in the Studio. Luckily Marion kept a copy of the song and played it later to Sam. Sam was not really impressed and declined Elvis. But Elvis did not give up and came back a year later to prove himself. He played another song for Sam which led then to a deal.

LA2Chicago 132

Die Freunde Elvis Presley, Jerry Lee Lewis, Carl Perkins und Johnny Cash brachten einen neuen Sound in das Studio. Elvis and his friends brought a new sound to the studio.

LA2Chicago 133

LA2Chicago 134

Unser junger Tour Guide war auch ganz lustig. Er spielte uns Songs kurz vor und dann stellte er sich auch ans Mikro wo auch Elvis damals stand und Songs aufnahm. Info nebenbei: Der damalige Besitzer Sam Phillips des Sun Studios (gegründet in 1950) ist auch der Gründer der Holiday Express Kette.
Our young tour guide was quite funny. He played a song for us and stood at the mic where Elvis once stood. BTW. Sam Phillips established also Holiday Express Hotels.

LA2Chicago 135

LA2Chicago 136

 

LA2Chicago 142

LA2Chicago 143

Das Hotel ist bekannt für seinen Enten Show der “Duckshow”. Ein Duckmaster, der sich um die 5 Enten kümmert (füttern, trainieren etc.) begleitet die Enten mit dem Fahrstuhl um genau 11 Uhr vom Dach des Hotels runter bis zum italienischen Brunnen. Die Enten laufen durch die Menschenmenge über einen roten Teppich in Begleitung des Songs “King Cotton March” von Philip Sousa. Diese Zeremonie wird dann um 17 Uhr in umgekehrter Weise “wiederholt” wobei die Enten sich zum Abend auf das Dach verabschieden.
The hotel is famous for its duck show. A duckmaster takes care of 5 ducks and trains them. They take together the elevator at 11 am down to the italian fountain. They walk among the visitors on a red carpet acompanied by the song  King Cotton March by Philip Sousa. The ceremony repeats at 5 pm.

LA2Chicago 144

Donnerstag, 12. Juni 2008  / Thursday, June 12, 2008           back to index
Abfahrt vom Motel 6 um 8.30 Uhr. Ich wollte die Route durch den Wald nehmen. Der näechste wäre der Chickasaw Forest State Park. Ich habe mir aber nicht die Mühe gemacht, eine Straßenkarte zu besorgen. Ich wollte eher nur durchfahren, keine Wanderungen unternehmen, sondern nur mal kurz stoppen, wenn etwas Interessantes zu sehen gibt.
Leaving Motel 6 at 8.30 am taking the route through the forest. The next one is Chickasaw Forest State Park. But I did not care to get a map. I just wanted to drive through and not doing any hiking.

In Nashville bin ich um 13.20 Uhr angekommen. Meine nächste Übernachtung ist etwas außerhalb von Nashville in einem schönen neuen Wohnviertel mit nur ca. 160 Häusern. Ich fuhr aber noch für den Tag nach Nasvhille Downtown.
Arrived in Nashville at 1.20 pm. My next host is just outside of Nashville owning a lovely homse in a new area with only 160 private homes. I droe to Nashville Downtown first.

Nashville

LA2Chicago 137 Nashville

LA2Chicago 138

LA2Chicago 139

LA2Chicago 140

LA2Chicago 141

Es war nun Zeit, zu meinem Gastgeber Saundra zu fahren. Ich kam dann bei ihr gegen 18 Uhr an. Sie wollte mit mir noch in eine deutsche Bar fahren, um paar Bekannte und neue Leute zu treffen. Ich brachte meine Sachen rein nachdem wir noch eine Weile geredet haben, machte mich fertig für den Abend. Wir fuhren mit ihrem Wagen Richtung Nashville. Die Bar heißt “Flying Saucer”, 111 10th Ave., South, Nashville.
It was time to go to my host Saundra. I arrived at her about 6pm. She wanted to go with me to a German bar to meet some acquaintances and new people. I brought my things in after we talked for a while, made me ready for the evening. We drove with her car to Nashville. The bar is called "Flying Saucer", 111 10th Ave., South, Nashville.

Nach etwas Suchen stießen wir auf die anderen, die sich für das Treffen hier heute Abend gemeldet hatten. Das ganze fällt unter “Couchsurfing”. Dies ist eine Webpage wo sich Leute weltweit zusammenfinden, die Städte bereisen wollen, aber eine Unterkunft gratis in einem Privathaus oder -wohnung suchen. Somit erhofft man sich nicht nur kostenlos bei jemanden privat zu nächtigen, aber durch diesen Gastgeber die Stadt und das Land näher kennen zu lernen. Man kann auch teils so gute Kontakte knüpfen sowie Freundschaften schließen ergo sich auch gegenseitig zu besuchen. Einer namens Pete, der nahe Nashville wohnt, verlor sein Haus in Kansas durch ein Tornado in 2006. Seine Frau verließ ihn kurz darauf. Sein Job ist es, das ganze Jahr über Weihnachtsschmuck an den Mann/Frau zu bringen. Marky, eine nette witzige Person, geschieden mit einer erwachsenen Tochter, reist viel rum. Sie war auch alleine in Süd Afrika unterwegs und in ihrem Alter testet sie vieles aus wie Klettern und Rafting. Sie ist schon irgendwie mutig.
Aber einige fanden es total toll, dass ich alleine einen “Road Trip” mach. Somit hieß es: “Girl, you are my hero”. Meine Gastgeberin Saundra und ich hatten einen tollen Abend.
Then we met the other guys. It was a meeting up thing going on. So I became aquainted with Pete from Nashville. He lost his home to a tornado in 2006. His wife left him shortly aferwards. His job is to sell christmas stuff all year around. Marky, a very funny divorced woman, is travelling all over the places. She was in South Africa all by herself to try out climbing and rafting. So many of the people I met at this meet up found interest in my current roadtrip. Marky even said “girl, you are my hero”Thanks to Saundra I had a lovely evening at a fun place with such nice people.

LA2Chicago 145

LA2Chicago 146

go to next page