Banner2

 My homepage is about my travels. I hope you enjoy my pictures and some information. Maybe it inspires you a bit!

O k l a h o m a

Quapaw
Miami
Dairy King, 1925
Waylan’ Ku Ku Burgers, 1960
Coleman Theatre, 1929-1989
Ozark Trail
Afton
Route 66 Motel and Cafe
Horse Creek Bridge, 1929
Rest Haven Motel
Packard Station
Afton Grey Rock Station and Garage
Dead Man’s Corner
McDougal Independent Station, 1940
Little Cabin Creek Bridge, 1926
Bull Creek Bridge, 1926
Sweet Tater Clantons Cafe and BBQ, 1927
Randall Tire Company, 1937
Spraker Service Station
Hi-Way Cafe
McDonald’s “Glass House” biggest one
Will Rogers Memorial Rodeo
White Oak
Country Court
Pryor Creek Bridge
Chelsea
Chelsea Motel
Cox Motor Company
Pedestrian Underpass
US 66 Drive-In
Sears und Roebuck Katalog Mail Order Haus
Chelsea Motel
Foyil
Top Hat Dairy Bar
Nathan Edward Galloways Totem Pole Park
Fiddle’s Galloway

386 Meilen/miles

15.25 Uhr verlasse ich Kansas und komme über die 69 nach Oklahoma. Kaum Rt 66 Hinweisschilder. Leaving Kansas at 3.25 p.m. and coming to Oklahoma over 69. Again, hardly no Route 66 signs
Erreiche Quapaw um 17.29 Uhr. / Arriving at Quapaw at 5.29 p.m.
3 Murals. Das erste ist auf der Main und 4th Str wobei es rechts vor der 4th Str ist. 3 murals. The first one is on Main and 4th Street - just on the right before 4th Street.

USRoute 66 336

Links nach der 4th Street kommt das dritte Mural. / And the third mural is located after 4th Street.
USRoute 66 337

69 führt aus der Stadt direkt nach Miami (Aussprache My-am-uh). / 69 leads you out of the city directly to Miami (pronounciation My-am-uh).

USRoute 66 356

“Dairy King” (1925) an 100 Main Street, Commerce. Es war mal eine Station im Marathon Cottage Stil. A former Station in Marathon Cottage Style.

USRoute 66 357

“Waylan’s Ku Ku Burgers” (1960) an 915 N. Main Street, Miami ist der letzte Drive-in von Ku-Ku. Es gab 200. Das Neon Sign wurde erst in 1965 dazugestellt. Das Restaurant hatte ein KuckKuck Thema.     It is the last of the Drive-in Ku-Ku from former 200. The neon sign was added in 1965. The restaurant had a kuck kuck theme.

USRoute 66 360

USRoute 66 358

USRoute 66 359

Coleman Theatre”, (1929-1989), 103 N. Main St., Miami. Gebaut in 1929. Momentan unterzieht sich das Theater einer Renovierung. Spanish Mission Revival Stil von Boller Brothers Architektenbuero. Das Theater verfügt ueber 1.600 Sitzplätze und wartet auf mit einer Original Wurlitzer Orgel.
Built 1929, now under restoration; built in a spanish mission revival style by Boller Brothers architectur office. The theatre offers 1600 seat and has a wonderful original Wurlitzer pipe organ.

Das Neon Schild wurde in 2006 restoriert. / The neon sign was restored in 2006.
USRoute 66 361

USRoute 66 362

Checking-in um 18.16 Uhr im Super 8 Motel, 2120 E. Steve Owens Blvd., Miami, USD 66.64. Teurer als die anderen Super 8 die ich bislang hatte Hier treffe ich wieder auf die Familie aus den Meramec Caverns und Munger Moss Motel. Ich winkte ihnen bereits aus meinem Wagen aus zu als ich auf den Parkplatz fuhr. Sie erkannte mich sofort. Als ich ausstieg scherzte sie rum: “we should stop seeing us like this. -- No, I think it is cool”.
Check-in at 6.16 pm.m at Super 8 Motel, 2120 E. Steve Owens Blvd., Miami, OK, USD 66.64. More expensive than all other States where I stayed at Super 8. Here, I meet again the family who I saw at the Meramec Caverns and at Munger Moss Motel in Lebanon, MO. I was waiving at them out of my car when driving on the motel parking. She recognized me alright. When I stepped out of my car, she was joking around like saying “we shold stop seeing us like this -- No, I think it is cool”.

Dienstag, 24.06.2008        Tuesday, June 24, 2008
Verlasse Super 8 Motel in Miami um 8.10 Uhr. Folge der South Main Street. Ich fahre weiter südlich was mich aus Miami rausbringen sollte. Zuvor fahre ich aber nochmal zurück zu Coleman Theatre, um ein besseres Foto zu machen, weil gestern die Sonne stark geblendet hat. Leaving Super 8 in Miami at 8.10 a.m. Following South Main Street.
I am driving south which leads me out of Miami. But before that I am going back to Coleman Theatre to shoot some better pics than yesterday as the light was not so good.

S. Main Street (69) geht über in E. St. SW (125). Bald muss ich auf die E. 130 Road. abfahren, die die original Route 66 ist. Hier muss man aufpassen. Hier kommt man aufs Land und die Straße ist eine Gravel Road. Schlaglöcher, Schlamm sind möglich.
S. Main St (69) going into E. St. SW (125). Soon turning on E. 130 Road which is the original Rt 66. Be aware as you get to the country side and the street is a gravel road with a chance of potholes and mud.

USRoute 66 339

Sidewalk Hw (1922-1937) auf Ozark Trail. Ab hier zick zack Fart, Verfuhr mich ständig. Sidewalk Highway (1922-1937) on Ozark Trail. From here it goes serpentine so that I also got lost once.

USRoute 66 340

USRoute 66 341

USRoute 66 342

Eine Nahaufnahme vom Strassenbelag...  Close look at pavement...
            USRoute 66 343       

USRoute 66 344

E. 130 Rd geht in 540 Rd über, Abfahrt auf  E. 140 Rd. Am Ende der Straße geht es auf 69 südlich weiter. Achtung, Straße wird evtl. auf Navi als 59 angegeben. Dies ist korrekt, aber hat mich irritiert, da es nur 59 anzeigte statt auch 69. Ich fuhr allerdings geradeaus weiter und merkte nach 1 Meile erst, dass hier was nicht stimmen kann. Die Route 66 verläuft in 1. Linie südwestlich.
E. 130 Road leads into 540 Road, then take E. 140 Road. When you get to the end of the road, turn left on 60 south. Be aware of that your GPS might show that road as 59. This is a correct info. When you took the road, the GPS will show you both names of the street, 60 and 59. But I made the mistake in going straight instead of turning left and realised it after a mile. I should have taken also interest in my built in compass as if it shows you something else than soust, west or southwest, then you should check your maps. It is not usual to drive North or East when doing the Route 66 as it goes correctly from East to West.

USRoute 66 345

Komme nach Afton, 9.51 Uhr.  Getting to Afton, 9.51 am.  Fahre nunmehr auf die US 69/59 um 9.15 Uhr Richtung Narcissa, OK. 9.30 Uhr, stoppe beim neuen “Buffalo Ranch” (2002) auf der US 69/US 60 an Highway 59. Dies ist eine Tankstelle, hat einen Shop, Souvenirladen und Subway. Ich esse hier ein Sandwich und fahre dann um 9.50 Uhr weiter. Bevor man weiterfährt sollte man einen Blick hinter den Laden werfen. Diese Bisons stammen von Shawnee Tribe. Driving now on US 69/59, 9.15 am from Narcissa, OK. 9.30 am, I am doing a stop at the “Buffalo Ranch” (2002) on US 69/US 60 at Highway 59. This is a gas station with a shop, gift shop and a Subway. I am getting myself a Subway Sandwich and leaving at 9.50 am. Before you leave, have a look at the rear of the shop as you might see the Bisons of the Shawnee Tribe.

Gegenüber befindet sich “Route 66 Motel und Café” auch auf der US 69/US 60 gegenüber von der Buffalo Ranch. Damals das Green Acres Motel.
Opposite of it is the “Route 66 Motel and Cafe” on US 69/US 60. It is the former Green Acres Motel.

USRoute 66 347

USRoute 66 346

Verlasse Afton um 10.03 Uhr. Ich fahre über die “Horse Creek Brücke” aus dem Jahr 1929. Es wurde von der Firma Pharoah und Company gebaut. Etwas nördlich davon befinden sich einige Überreste der Brücke. Allerdings befindet sie sich auf privatem Grundstück...
Leaving Afton at 10.03 am. Driving over the “horse Creek Bridge”, dated 1929. It was built by the company Pharoah. A bit north of it you will find some remains of the bridge. But these are on private property. No access...

USRoute 66 348

“Rest Haven Motel”. Ein sehr altes, schon heruntergekommenes Schild, auf der Old 66 in Afton. Das Motel ist nun ein Privathaus. Das alte aus Stein gebaute Haus dahinter ist die “Harvey Buggy Company” aus dem Jahr 1911. Darin befand sich die größte Collection an Matchbox Autos. Leider wurde alles durch ein Feuer in 2003 zerstört.
"Rest Haven Motel". A very old, already descended sign, on the Old 66 in Afton. The motel is now a private house. The old stone-built house behind it is the "Harvey Buggy Company" from 1911. In it was the largest collection of matchbox cars. Unfortunately everything was destroyed by a fire in 2003.

USRoute 66 349

Die damalige “Packard Tankstelle” an der 12 Old Route 66. Das Gebäude ist im spanischen Styl gebaut worden. Es wurde vor ein paar Jahren durch Laurel und David Kane restauriert.
The then "Packard gas station" on the 12 Old Route 66. The building was built in the Spanish style. It was restored a few years ago by Laurel and David Kane.

USRoute 66 350

Weiter auf der Old Route 66 gibt es noch das Afton Grey Rock Station und Garage” und die Ruinen des Avon Motel. Das Schild ist kaum noch lesbar.
Further on the Old Route 66 there is the "Afton Gray Rock Station and Garage" and the ruins of the Avon Motel. The shield is hardly readable.

USRoute 66 352

USRoute 66 351

Komme am berüchtigten “Dead Man`s Corner” entlang was mich nach Vinita bringen soll. Die Kurve kam dazu nachdem die Straße in 1936 asphaltiert wurde mit Portland Beton.
Come along at the notorious "Dead Man`s Corner" to bring me to Vinita. The curve came after the road was paved in 1936 with Portland concrete.

USRoute 66 353

 “McDougal Independent Station” (1940), vintage cottage Stil, auf 4440 US 69/US 60. I still meet for the "McDougal Independent Station" (1940), vintage cottage style, on 4440 US 69 / US 60.

USRoute 66 354

“Little Cabin Creek Bridge” Brücke (1926). Lewis Motel (1940), 316 E. Illinois Street, Vinita.

USRoute 66 355

“Sweet Tater” Clantons Café and BBQ (1927) an 319 E Illinois St., Vinita mit dem großen klassischen EAT Schild. Das historische Cafe brannte in 1999 ab.
"Sweet Tater" Clantons Café and BBQ (1927) at 319 E Illinois St., Vinita with the great classic EAT sign. The historic cafe burnt down in 1999.

USRoute 66 363

USRoute 66 364

“Randall Tire Company” aus 1931 auf 237 South Wilson. Jetzt ist es ein Carquest store. from 1931 on 237 South Wilson. Now a Carquest store.

USRoute 66 365

“Spraker Service Station” auf 240 South Wilson.  on 240 South Wilson.

USRoute 66 366

USRoute 66 412

USRoute 66 367

Hi-Way Cafe€ kommt weiter später auf der US 60/69 sowie das Western Motel. Hi-Way Cafe comes a bit further on US 60/69 as well as the Western Motel.

USRoute 66 368

Ich fahre noch einen Umweg zum größten McDonald`s (An 10.18 Uhr) der USA, 30,000 square feet. Es hieß damals “Glass House Restaurant” (1958). Dabei dachte ich, dass das größte in Chicago waere. Ich fahre von der 60 südlich auf die 69 um auf die I 44 zu fahren. Da ich nicht wußte, wo auf der I 44 das Mc Donald’s ist, fuhr ich noch diesen Umweg um herauszufinden, dass ich vor Vinita kurz auf die I 44 Süd hätte fahren müßen. So musste ich ein paar Meilen auf der I 44 North Richtung Vinita fahren und die Mautgebühr von $ 1.75 zahlen. An der Ecke zur I-44 wo man links abfahren muß, um an dem Office ein Ticket zu erhalten für die Mautgebühr, die man ein paar Meilen weiter nördlich auf der I 44 zahlen muß, befindet sich auf der 69 rechts eine große Skulptur eines Indianers.
I am taking a route to the biggest McDonald’, ca. 30 000 square feet. It was the former “Glass House Restaurant”, 1958. I have thought that the biggest one is in Chicago. I am driving from 60 south to 69 to get to I-44. I was mislead and had to drive two times through the toll stop, but did not pay for the second trip as I was explaining myself to the employee. They were kindly enough to let me pass without paying and without a prove of the previous payment. I found out that I would have had driven I 44 south before Vinita. There is a huge native american statue on 69.

USRoute 66 370

USRoute 66 369

In Vinita suche ich den Walmart auf, um nach einem Kameraspezialisten zu fragen. Leider gibt es sowas in der Nähe nicht. Sobald ich ein Foto schieße, sehe ich einen schwarzen Fleck auf dem Foto, aber sehe es nicht, wenn ich nur durch den Sucher gucke. Bevor es zum Wal Mart geht, kommt noch das Will Rogers Memorial Rodeo.
I was quite disappointed from the so called biggest McDonalds. I guess the Glass House building is meant to be big, but not the McDonalds itself. It looked quite small, smaller than usual.

USRoute 66 371

USRoute 66 372

Fahre nun aus Vinita raus auf der US 60/69, die dann zu 66 wird Richtung White Oak (11.43 Uhr). Auf der 66 ist rechts das verlaßene White Oak Mill. Weiter südlich kommt dann das “Country Court”, 11.53 Uhr. Etwas später sollte man seine Augen offen halten. Es kommt ein kleines braunes Schild mit der Aufschrift “Historical Marker” nach linkszeigend. Hier sollte man wirklich links abbiegen sonst verpasst man die nette alte Bruecke “Pryor Creek Bridge” aus dem Jahr 1926.
Leaving Vinita on US 60/69 which becomes 66 and goes towards White Oak (11.43 a.m.). White Oak Mill on the the right. Further south comes Country Court, 11.53 a.m. Check out the Historic Route 66 sign which shows you the way to the left. Here you find the old bridge Prior Creek Bridge from 1926.

Leider haben sie hier das Route 66 Schild abgebaut oder es wurde gestohlen. Wenn man wieder zurueck auf die 66 links faehrt kommt sofort die neue Pryor Creek Bruecke (1932), 11.57 Uhr.
Unfortunately, they reassembled the old Route 66 sign or it might be stolen. If you go back on 66 left you immediatly get to the Pryor Creek Bridge, 1932. 11.57 a.m.

USRoute 66 373

Chelsea, pop. 2 136, 12.04 Uhr    population 2136, 12.04 p.m. “Cox Motor Company”, Walnut Street, Chelsea. War damals Kaiser Automotive Haendler. Formerly the Kaiser Automotive.

USRoute 66 374

USRoute 66 375

Alter Unterführungstunnel an der Ecke Walnut Str./6th Str., Chelsea./Old pedestrian underpass at the corner of Walnut St./6th St., Chelsea.

USRoute 66 376

Die Unterführung ist nicht mehr benutzbar. Ich sah, dass es etwas überschwemmt ist und im schlechten Zustand. The pedestrian underpass is not in use any longer due to its bad shape.

USRoute 66 377

US-66 Drive-In Diner auch an Walnut Street. US-66 Drive-in at Walnut Street.

USRoute 66 413

Schau genau auf die Tür...   Look at the door. There is a donkey above it.

USRoute 66 378

Nach langem Suchen fand ich das “Sears und Roebuck Katalog Mail Order Haus” aus 1913, 1001 Olive Street an 10th Street, Chelsea. Es gehörte Mr. Hogue, später Erskine Stanberry. Es gab kein anderes Haus wie dieses westlich vom Mississippi. Es wurde hierher über den Frisco Railroad von Chicago hergeschifft. Erskine verstarb in 2006. Dieses seltene Haus soll zum Verkauf anstehen. Evtl. wurde es längst aufgekauft.
After a long search I found finally the “Sears and Roebuck Catalog Mail Order House”, 1913, 1001 Olive Street and 10th Street, Chelsea. It belonged to Mr. Hogue and later Erskine Stanberry. There was no other house such like this west of Mississippi. It was transported from Chicago by Frisco Railroad. Erskine died in 2006. This rare house is for sale.

USRoute 66 379

“Chelsea Motel”, 1936, 218 S. Walnut Street, Chelsea. Das kleine 6 Appartmentgebäude hat noch immer das vintage Neonschild welche die Route 66 Reisenden anlocken sollte.    
This little appartmentbuilding still got his vintage neon sign.

USRoute 66 380

USRoute 66 381

Foyil
“Top Hat Dairy Bar” (1971) an Route 66 und Highway 28A in Foyil. Es wurde im 50iger Jahre Stil gebaut und wird gefuehrt von Wanda Rice DeRosia.
at Route 66 and Highway 28A in Foyil. It was built in 50s style and is managed by Wanda Rice DeRosia.

USRoute 66 383

USRoute 66 382

“Nathan Edward Galloway’s Totem Pole Park” (1940), 4 Meilen östlich der Rt 66 an Highway 28A. Hier gibt es das größte Totem Pole der Welt, 90 Fuß hoch. Im Park steht auch ein 11-eckiges Fiddle House in dem einige “Fiddle’s Galloway” (1879-1962) gekarvt sind. Es gibt noch weitere Totems, die in 1994 restauriert wurden.
Located for 4 miles East of Route 66 at Highway 28A. It got the worlds tallest Totem Pole with its 90 feet. It also includes the 11-angled Fiddle House with Fiddle’s Galloway carvings (1879-1962). They have some Totems which were restored in 1995.

USRoute 66 384

USRoute 66 385

go to next page