Banner2

 My homepage is about my travels. I hope you enjoy my pictures and some information. Maybe it inspires you a bit!

Fahre zu “Lost Mine Trail” wo ich dann ein ganzes Stück den Berg hochgelaufen bin. Driving to Lost Mine Trail where I walked up the mountain.
Texas 12 Big Bend

Nach dem Parkbesuch fahre ich nach Del Rio für die Nacht, 284 Meilen, 6 Stunden. Ich fahre auf der 385 Nord Richtung Marathon. Dann ab nach Del Rio. Es sind 105 F. Auf dem Weg nach Del Rio, kommt man an einem “Eagle Nest” vorbei. Eine Haltemöglichkeit ergibt sich nach der Brücke.
After visiting the park I am heading to Del Rio for the night, 284 miles, 6 hrs drive. Driving on 385 North towards Marathon, then to Del Rio, F 105.
On my way to Del Rio I pass Eagle Nest. There is a parking possibility after the bridge.

Texas 13

Danach kommt wieder eine “Border Patrol”. Dieses Mal ist sie gut besetzt. Ein Hund ist auch im Einsatz. Bei Amistad geht es über die große Pecos River Brücke.
Crossing a Border Patrol. They even have a dog there for checking the cars. At Amistad I am driving over the big Pecos River bridge.
Texas 14 Pecos River Brücke

Um 19.06 Uhr komme ich endlich in Del Rio an. Hier checke ich bei “Days Inn” ein für nur USD 39.95. Das Zimmer ist okay. Veraltet, aber es gibt eine Küche, TV und großs “Walk-in-closet”. Ich hole mir noch eine Pizza um die Ecke. Die Bestellung war nicht so einfach. Sie haben Buffet wo man sich “Slizes” nehmen kann. Mir paßte aber keine Pizza davon und wollte mir eine machen lassen was auch geht. Leider erwische ich eine neue Angestellte. Nach langem hin und her bekam ich endlich meine Pizza und verputzte diese vor dem TV in meinem Zimmer. Danach ging es mit meinen Magenproblemen wieder los, die ich seit gestern habe. Was ist bloß los? Etwas krank?
Arrving in Del Rio at 7.06 pm. Check-in at Days Inn, USD 39.95. The room was fine; old but with kitchen and tv and a big walk-in closet. I am getting a pizza for dinner. Went to a fast food pizza place where they offer a buffet. But I did not like any of the buffet and ordered a pizza to go. The new employee was quite slow in everything. After a while I got my pizza and went back to my room. My stomach was not fine after my visit in Marfa. The hosts there made up a salad from their garden and it seems I am allergic to cilantro.

05.06.2008, Donnerstag / Thursday, June 5, 2008
Del Rio habe ich heute um 10.25 Uhr verlassen. Ich bin später losgefahren als geplant, da es mir vom Magen her nicht gut geht. Ich fahre nun nach Alamo Village was nördlich von Brackettville liegt. Dies ist eine Filmlocation aufgebaut von John Wayne. Er drehte dort den Film “Alamo”. Diese Filmstadt ist noch heute aktiv. Eintritt US 10.75.
Left Del Rio today at 10.25 am. I left later than planned because of still feeling so sick. I am heading to Alamo Village which is north of Bracketville. Alamo Village is a movie location which was built by John Wayne. He filmed there “Alamo”. The Village is still in use. Entrance fee is USD 10.75.

Texas 15

Texas 16

Texas 17

Bank - Das Gebäude wurde wie Alamo Village in 1957-59 für den Film “The Alamo” (United Artists, 1959) gebaut, aber es wurde in eine Bank umgewandelt für den Film “Bandolero” (20th Century Fox, 1967). Die Bank wurde zu Beginn des Films von Dean Martin ausgeraubt und später von Jimmy Stewart.
The bank - It was built the same years as the village, 1957-59. Built for the movie Alamo (United Artists, 1959) not as a bank. It was turned into a bank for the movie Bandolero (20th Century Fox, 1967). At the start of the movie, the bank was robbed by Dean Martin and then later by Jimmy Stewart.

Texas 18

Texas 19 Texas 20

Texas 21

Texas 22

Das Zimmer sah ich noch in einer Szene einer Filmpremiere von “The man who came back” in der Hauptrolle der deutsche TV Serien Star aus Kiel,
     Eric Braeden, den ich selber inige Male persönlich treffen konnte. Er drehte den Film, den er auch mit seinem Sohn produzierte, 2 Wochen lang hier in Alamo Village; länger als geplant wie ich hörte.
The room is known by me from a movie premiere I have seen called “The man who came back” with the TV Star Eric Braeden. It was produced by him and his son. Eric Braeden, real name Hans Gudegast, is an immigrate from Germany (Kiel). He is best known for the TV Show Young & Restless.
Texas 23

Texas 24

John Wayne und das Old West Museum. Das Gebäude war erst gar keines. Es bestand nur aus zwei Mauern. Das logische Denken in der Filmproduktion ist “if the camera doesn’t see it, don’t build it”. Auf halbem Weg der Fertigstellung von Alamo Village, rief John Wayne Happy Shahan an, um den Weiterbau zu stoppen, da ihm das Geld ausging Aber Happy Shahan wollte die 400 Arbeiter nicht nach Hause schicken, da er befürchtete, dass er sie später nicht wieder für ein Projekt begeistern kann. Er brauchte sie für spätere Filmprojekte. Somit machte er John Wayne das Angebot, die Kulissen weiterzubauen und man könnte ihm das Geld später zurückzahlen sobald dies möglich wäre. John Wayne fragte was er denn wolle und Shahan sagte: “4 Wände, ein Dach und ein Boden für jedes Gebäude und fügte noch dazu, dass er nichts zerstöre wenn er eine Kampfszene gedreht wird”. Der grosse Mann stimmte ihm zu. John Wayne’s Entscheidung, richtige Gebäude zu bauen, gab ihm so einige Vorteile während der Filmproduktionen, denn seine Firma Batjac Production, konnte ganze 3 300 Kostüme für die Santa Anna’s Armee in dem Gebäude aufbewahren anstatt diese im 9 Meilen entfernten Fort Clark.
John Wayne and the Old West Museum. The building was not one then. It existed only of two walls. There is a saying in the movie business which says “if the camera doesnt see it, dont build it”. At half way of finishing to build the village, John Wayne called Happy Shahan to stop the progress due to money problems. But Happy did not want to let the 400 workers go. He was afraid that he could not re-hire them. Therefore he offer Wayne to go on with the work and get paid back later. Wayne asked what he wanted and Shahan replied: 4 walls, a roof and a floor for each building and no breakings while filming fight scenes.
Real building came handy as they were able then to store all the 3 300 costumes for the Santa Annas Army instead of keeping them 9 miles away in Fort Clark.

Shanan machte aus diesem Gebäude (oben zu sehen) ein Museum, um John Wayne und dessen Film “The Alamo” zu ehren.
Shanan turned the building now into a museuem in honor of John Waynes movie The Alamo.

Texas 25

Texas 26   Texas 27

Alamo Village ist heute wie ausgestorben. Es war nichts los. Die Besucherzahl konnte man an zwei Händen abzählen. Um 12.03 Uhr fuhr ich bereits weiter.
Da ich weiterhin Magenprobleme hatte, such ich auf dem Weg nach San Antonio einen Arzt in Uvalde. Es hat lange gedauert bis ich endlich reingerufen wurde. Ich war bei URGENT CARE. Die Untersuchung hat USD 133 gekostet und die Medikamente USD 55. Es ist evtl. eine Lebensmittelvergiftung. Mir war es wackelig auf den Beinen, aber ich muss meine Reise fortsetzen.
Hier in Texas wehte ein heftiger Wind. Es war auch recht bewölkt. Trotzdem fühlten sich die 94 F recht warm an.
Mein Gastgeber in San Antonio hat sich am späten Abend gut um mich gekümmert. Ich war bereits in ihrem Haus bevor sie selber nach Hause kam. Sie hinterlegte mir den Hausschlüssel unter der Fußmatte. Wir waren uns bis zum Treff fremd. Am Abend brachte ihre Töchter ins Bett und machte mir dann eine Suppe. Meine Gastgeberin ist geschieden, aber glücklich sagte sie mir. Sie ist wahrlich eine attraktive Frau.
Today, Alamo Village seems hardly visited. There were only a handfull of visitors. I left at 12.03 pm. On my way to San Antonio I stopped at Uvalde to see a dcotor. I had to wait way too long for an urgent care office. The check-up cost me USD 133 plus USD 55 for meds. It seems that my hosts in Marfa poisend me with their home cooked food. That was for real! I did not feel well, but had to continue my travels. I arrived at my hosts home in San Antonio before she was home. She left me the key to let myself in. We never have met before! Well, when she came home she put her daughter to bed and then cooked a nice soup for me to make me feel better. She is a divorcy with kids. She is happy she told me. She is a really good looking woman. Should be easy for her to find a new husband.

06.06.2008, Freitag / Friday June 6, 2008
Heute war ein gelaßener Tag. Ich stand später auf, ging mit meiner Gastgeberin zu Mittag essen, da es mir immer noch nicht gut ging. Aber trotzdem ließ ich es mir nicht nehmen, mit ihren Kindern im großen Garten etwas Fußball zu spielen. Danach unternahm ich einen Spaziergang mit ihnen und machten einen Zwischenstopp in einem kleinen Laden wo wir Süßigkeiten kauften. Der junge Sohnemann ist wahrlich gut erzogen und hielt sich im Laden sehr zurück. Ich mußte ihn überreden, dass es okay ist, dass wir mal ein paar Süßigkeiten für ihn und seine Geschwister kaufen. Er suchte sich seine Lieblinssachen auch und beachtete liebevoll seine Schwestern. Als wir nach Hause kamen, freute sich jeder über die süße Überraschung.
I had an easy day today. I got up late and went for lunch with my host. I did not feel so well. I went back home with her and played a little with her kids in the garden and then went for a walk with them.

Dieser Herr sitzt hinten im Pick up recht ohne jegliche Sicherheit. Sowas sieht man oefter und dieses Mal machte ich ein Foto :-)
This guy sits there to hold the matress :-) Not so secure but common in Amerika.
Texas 28

07.06.2008, Samstag / Saturday, June 7, 2008
Heute fahre ich zum “River Walk” in San Antonio. Ich laufe nur etwas am River Walk entlang. Mir geht es ja nicht so gut und daher muß ich es langsam angehen lassen. Ich bleibe gar in San Antonio länger als geplant. Meine Gastgeberin will mich in dem Zustand nicht weiterfahren lassen.

Texas 33

Texas 34

Alsbald laufe ich die Treppe wieder hoch, um durch die Stadt zu laufen. Soon I take the steps up to walk around in the town..

Texas 35

Texas 36   Texas 37

Texas 29

Texas 30

Texas 31

Texas 32

San Antonio Building
Texas 42

The Alamo
Texas 38

Texas 39

Texas 40

Texas 41

Vor der Mittagszeit fahr ich nach Galveston, um mir die Titanic Ausstellung in Moody Gardens anzusehen. Ich muss üeber die I 10 East fahren.
Before lunch time I am heading to Galveston to see the titanic exhibition at Moody Gardens. I have to take I 10 East.

Obwohl es warm ist, ist es recht windig mit Regen zwischendurch. Meine Magenprobleme bin ich noch nicht ganz los, aber es geht besser. Bei Dennys esse ich nur eine Suppe.
Though it is warm, it is quit windy with rain inbetween. I still have stomach problems. I only have a soup for lunch at Dennys.

Skyline Houston Downtown
Texas 43

Bei Moody Gardens komme ich dann um 15.23 Uhr an. Arriving at Moody Gardens at 3.23 pm.

Texas 46

Hier gibts es ein Schwimmbad, Aquarium, Garten, Kino, und die Ausstellungsräume. Ich zahle für die kleine Titanic Ausstellung USD 11.95.
They have a swimming pool, an aquarium, a garden, a cinema and the exhibition rooms. The titanic exhibition costs USD 11.95.

Texas 44

Texas 45

Eigentlich sollten bei der Ausstellung Geschichtserzähler gekleidet wie in der damaligen Zeit präsent sein. Aber hier wurde ich enttäuscht. Die Ausstellung war interessant auch wenn nicht viel ausgestellt war. Die Geschichten waren recht persönlich und stimmten mich oft sehr traurig. Es spielten sich herz zerreißende Szenen auf der Titanic ab. Ich hielt mich in der Ausstellung ca. 1 Stunde auf.
It was said that costumed story tellers would walk through the exhibition, but I got disappointed. Well, there were not plenty exhibition pieces on display. But the stories of what happend on the day when the titanic sunk, was more than heartwarming. It was sometimes real hard to read the stories.

Texas 47

Texas 48

Texas 49

Texas 50

Bei der Weiterfahrt mußte ich über Sam Houston Tollway. Hierfür zahlt man USD 1.50 und nochmal USD 2 wenn man über die gigantische Brücke fährt. Dann kam nach einer Meile meine nächste Ausfahrt auf die I 10 East. Da es noch bis nach Lafayette wo ich dann südlich weiter nach Avery Island fahren müsste, über 3 Stunden Fahrt wären, wollte ich heute Abend so weit kommen wie nur möglich. Um 20.05 Uhr kam ich nach Louisiana. Es wurde schon etwas duster, sodass ich bald ein Motel finden musste. Dies entpuppte sich als schwierig, da die meisten Zimmer vergeben waren oder mit USD 140 zu teuer. So fuhr ich nur wenige Meilen weiter wo auch nichts war, aber ich fand dann abseits der Interstate bei Pelican Inn, von Indern geführt, ein Zimmer für USD 66.29. Mein Zimmergenoße kam mir auch gleich aus dem Bad entgegengeflogen. Ich liess ihn von dem Besitzer entsorgen. Nun hoffe ich, dass ich allein im Zimmer bin.
Unterkunft: Relax Inn, 2632 E. Napoleon St., Sulphur, LA 78663
I drove on Sam Houston Tollway which costs USD 1.50. I had to pay then USD 2 for crossing the big bridge. After a mile I had to exit on I 10 East. I wanted to drive as far as possible as it is still 3 hours drive to Lafayette. I wanted to be as close as possible to Avery Island which I wanted to visit the next day. I arrived in Louisiana at 8.05 pm. I had to find a Motel for the night. Of course, at this time it gets hard to find accomodation The first try would have cost me USD 140 which is way too expensive for one night. I had to drive few miles further. Finally I found a room for USD 66.29 at Pelican Inn. I had to call the nice guy from the reception to remove the intrudor in my bathroom. It was a flying cockroach.

Sunday, June 8, 2008 / Sunday, June 8, 2008
Verlasse das Motel um 7.51 Uhr. Ich händige dem Besitzer den Schlüssel und die TV Fernbedienung aus. Ich fahre direkt nach Avery Island. Hier besuche ich zuerst die Tobasco Fabrik von  McIlhenney. Die Tour soll alle 20 min. startet. Am Wochenende wird hier nicht gearbeitet, sodass man die Arbeit in der Fabrik leider nicht sehen kann.
Leaving Motel at 7.51 am. I am returning the room key and the tv remote control to the motel’s owner. I am driving straight to Avery Island where I first visit the Tobasco Factory of McIlhenney. The tour should start every 20 minutes. The workers are not present on weekends. All the machines stand still (what a flop for me then).

LN 01

LN 02

LN 03

Die Info zum naechsten Tourstart steht auf einer Tafel geschrieben im Eingangsraum der Fabrik. Leider kann man sich darauf nicht ganz verlassen. Denn wenn man mal kurz “austreten” muss, kann es sein, dass die Tour laengst gestartet ist. In meinem Fall war es leider so. Ich bin aber der Gruppe schnell hinterhergerannt und konnte den Anfang des Films sehen.  Man wird hier in einen Raum gesetzt, um sich für einige Minuten von einer Dame auf der Leinwand mit einigen Infos zum Tobasco berieseln zu lassen. Danach schauen wir uns alle für eine Sekunde an und entscheiden, die nächste Tuer selber zu öffnen, um uns die Fabrik hinter einer Fensterwand anzusehen. Wir brauchen nur eine Minute dazu, da man ja nicht viel sieht. Ein Tour Guide steht uns nicht zur Verfügung. Am Anfang bekamen wir aber eine scharfe Soße in Tüte sowie 2 winzige Tobasco Flaschen in die Hand gedrückt.
Die Fabrik, heute 70,000 square feet gross, wurde in 1978 gebaut. Der Stil wurde dem alten Bau angepasst. In 1988 wurde die Fabrik mit 40,000 square feet erweitert. Nach der Tour lief ich zum Souvenirshop wo ich ein paar Kleinigkeiten kaufte. Ich bin eher kein Fan von Tobasco und habe somit recht wenig Geld für Gifts ausgegeben.
The tour info is written on a black board at the entrance door. It is not really trust worthy to me as the tour might start a bit earlier and you miss it when you wanna go outside once more. I nearly missed the tour as I went outside for a second. I run back in and catched the tour group. I did not miss much. The tour guide leaves you in a room with a movie of the tobasco factory’s history. After the movie ends, we decided to get out of the room and looked at some machines etc. behind a glass wand. The group is left alone after the movie. You just end up then at a gift shop. There was not really much to see of the
factory. So it was quite disappointing. After the so called tour we received a free sample of two tiny tobasco bottles and a hot sauce in a bag.
The factory was built in 1978 and is today about 70 000 square feet big. In 1988 they added 40 000 square feet. Close to the factory they have a bigger gift shop where I of course, had to buy some stuff.

LN 04

Um 10.34 Uhr war ich hier fertig und habe mich dann zur nächsten Stelle begeben, dem Jungle Garden. Hier kaufte ich mir ein Ticket für den 4 Meilen langen Jungle Garden.
The tour ended at 10.34 am so that I went to the Jungle Garden which is on the same premises. I bought a ticket for the 4 mile loop.

LN 05

LN 07

Hier gab es neben den typischen Bäumen auch Aligatoren.
Besides the typical trees they had lots of aligators. I had to watch out for them as they could have sneeked up on me behind my bag.

LN 08

LN 06

Im unteren Foto befindet sich im Häuschen ein alter Buddha.
Dieser Buddha wurde im Auftrag von Koenig Hui-Tsung, 1101-1125 von Chon-Ha-Chin fuer den im nordöstlich liegenden Shofa Tempel in Peking gebaut. Chon-Ha-Chin ist bekannt für altertümliche Herstellung von Buddhas. Der Tempel wurde damals ausgeraubt und der Buddha wurde nach New York zum Verkauf verschifft. 2 Freunde von McIlhenny entdeckten diesen Buddha, kauften ihn und verschifften ihn als Geschenk zu McIlhenny in 1936.
In the below pic is an old buddha sitting in his own small building overlooking a pond (watch for the aligators). King Hui-Tsung, 1101-1125 ordered Chon-Ha-Chin to build the Buddha for the Temple in Beijing which is north-east of Shofa. Chon-Ha-Chin is well known for building ancient buddhas. The temple was robbed and the buddha went to New York for sale. 2 friends of McIlhenny saw and bought the buddha as a gift for McIlhenny in 1936.

LN 10

Buddha speaks:
Peacefully I rest upon this lagoon’s bank
as pale green bamboos sway above my throne.
Clouds of blossoms soften the sifted light
fallen golden and misty through the boughs above.
Long days of travel brought me from my home,
yet I have known
no hour of calmer rest.
My thoughts are like the swaying bamboos’ crest
waved to and fro above the rippling stream,
clear and blue
as from a glorious dream.
                                               E. A. McIlhenny
LN 09

Es fängt wieder an zu regnen, gott sei dank aber erst wieder als ich auf dem Weg zum Parkausgang bin.  Irgendwie regnet es in Louisiana immer nur für eine recht kurze Zeit (Minuten).
Um 12.03 Uhr fahre ich von Avery Island weg und mache mich auf den Weg zur I-10 East Richtung New Orleans.
It is starting to rain, but luckily on my way out. It is kinda always raining for only a few minutes in Louisiana.
Leaving Avery Island at 12.03 p.m. towards New Orleans via I-10 East.

Ich komme an der Henderson Swamp vorbei. Man faehrt hier über eine tolle Bruecke. Passing Henderson Swamp and driving over a great bridge.
Auf der I-10 East fahre ich noch auf die 641 Sued ab. Hier werde ich mir die Plantage ansehen. Ich entscheide mich doch fuer die touristischere von den
dreien, die Oak Alley Plantation. Die sogenannte Laura Plantage soll die bessere sein, da sie nicht touristisch aufgemacht ist und noch immer das (!) Original sei. Des weiteren findet man hier auch die St. Joseph Plantation.
Die Plantage wurde von Jacques T. Roman von 1837-1839 erbaut. Die Eichen sollen 100 Jahre älter als das Haupthaus sein.
Going from I-10 East on 641 South. I am going to visit the Plantation. There are three, but I am deciding on going to Oak Alley Plantation though touristy. If you are looking for a more original Plantation then the Laura Plantation might be a good choice. The third one is St. Joseph Plantation.
Oak Alley was built from 1837-1839 by Jacques T. Roman. The Oaks are about 100 years older than the house.

Oak Alley Plantation, 3645 Highway 18 (Great River Road) Vacherie, LA 70090, phone 225-265-2151‎, http://www.oakalleyplantation.com/
Ich kaufe mir ein Ticket fuer die Tour des Hauses fuer 15 Uhr. Mit AAA Karte zahle ich etwas weniger. Eintrittspreis belaeuft sich auf USD 15.
I am buying a ticket for the tour of the house at 3 p.m. With use AAA card I pay a bit less than the ticket price of USD 15.

LN 11

LN 12

Bis die Tour startet laufe ich auf der Plantage rum. Schaue mir den Garten an, den Friedhof und alles was man um das Haupthaus sehen kann. Nicht viel, aber schoen.
I am walking around before the tour starts; looking at the garden, the cemetery and everything just around the main building. It is not much, but very nice.

LN 16

LN 14

Vor dem Haus sitzen die Tour Guides in ihren Kostümen. / Employees are nicely dressed in their old fashioned clothes.
LN 15

LN 13

Unsere Tour Guide Lady, auch in einem alten südländischen Kleid (blau) gekleidet, führt uns in das Haus. Man wird gebeten nichts anzufassen und keine Fotos zu machen.  Ihr Akzent gibt mir eine harte Zeit. Ich muss gut zuhören, da ihr Dialekt teilweise schwer zu verstehen ist. Das was ich verstanden habe war, dass zuerst die 28 Eichen standen.
Our tour guide is also dressed in a southern styled blue dress and leading us into the main house. She is asking us not to touch anything and that taken pictures is prohibited. Her strong southern accent gives me a hard time. I kinda do not understand much :-) 

14 auf der linken und 14 zur rechten Seite. Sie wurden von dem Landbesitzer selbst gepflanzt und so, dass sie Richtung Mississippi wachsen und man somit den Mississippi durch die Allee sehen kann. The 28 Oaks, 14 on each side, stood here first then the house. They were planted by the ground landlord in a way that they grow towards the Mississippi River so that the River is seen through them.

LN 17

Das Land wurde später dann verkauft. Der neue junge Besitzer sah die Eichen (im 17. Jahrhundert und somit noch recht klein) und wollte hier am Ende der Oak Alley ein Haus für sich und seine Frau bauen. So entstand dann das Haupthaus, was ich heute besuche.
The land was sold later. The new young owner saw the oaks (that was in the 17th century and the oaks were still small) and decided to build a home for his wife and him.
Irgendwann ging das Haus und Land an eine andere Familie über. Ich glaube nicht, dass es die gleiche war. Der Ehemann und Vater blieb auf dem Land zurück, denn seine Frau hielt es mit den Kindern nicht mehr lange auf dem Land aus und ging wieder mit den Kindern zurück in die Stadt, um auch ihren sozialen Kontakten nachkommen zu können. Sie kamen aber in bestimmten Abständen zurück. Es war damals einfach zu heiß auf dem Land, um es hier im Sommer auszuhalten. Irgendwann hat man das Haus komplett verlassen. Niemand kümmerte sich eine zeitlang darum. Hier komme ich zu dem Punkt wo ich mich leider nicht mehr erinnern kann, ob das Haus vor der Übernahme der Familie verwahrlost war oder danach. Leider trieben die Rinder im Haus ihr Unwesen und ruinierten den schönen Holzboden und beschädigten andere Dinge. Der heutige Holzboden ist somit auch nicht mehr original.
Auch das Treppengelände und die Treppe an sich mussten erneuert werden. Heute ist die alte Plantage (eher neu aufgemacht, da viel renoviert wurde) in Besitz eines Unternehmens. Auf dem Gelände gibt es neben einem Souvenir-Shop auch ein Restaurant. Das Restaurant schließt allerdings um 15 Uhr. Frühstück und Mittagessen wird hier serviert.
Die Tour hat 30 min. gedauert und ich war somit um 15.30 Uhr wieder auf mich gestellt und verlies die Plantage um 15.45 Uhr.
Sometimes later the house and land was sold to a family. The family man stayed here while his wife and children could not stand it here any longer and went back to town. His wife could not have any social contacts out here. The family came back from time to time. It was just too hot to stay here during summer time. One day they abandoned the house. Nobody took care of it for a long time. The cattle run over the place and destroyed a lot of the interior such as the wooden floor and the stairs. The today’s floor is therefore not original. They also had to replace the stairs. They did a lot of renovation so that not much is really original and is mantained by a company.
You will find therefore a restaurant and a gift shop. The restaurant closes at 3 p.m. (serving breakfast and lunch).
The tour only last 30 minutes. My tour ended at 3.30 pm. and left the plantation at 3.45 p.m.


Info for Antebellum Mansion, Tours: mondays to fridays 10 a.m. to 4 p.m.., saturdays and sundays 10 a.m. to 5 p.m., tour on every hour, price USD 15.
3645 Highway 18, Vacherie, LA 70090, Tel.: 225-265-2151.

go to next page